Quirino Cristiani

der Mann, der Disney-vorgänger

Quirino Cristiani wurde 2. Juli 1896 in Santa Giuletta von Luigi Cristiani und Adele Martinotti gegründet.

Sein erstes Haus war im Rathaus, wo sein Vater angestellt war, dann zog die Familie nach Pavia in einem Haus in der Nähe der Michaelskirche.

 

Zwischen November 1899 und Januar 1900 , nach einer Reihe von Spannungen, endete die Arbeitsbeziehung zwischen dem Stadtrat von Santa Giuletta und Luigi Christen.

Wahrscheinlich wollte die Familie Europa verlassen und in Amerika leben. Luigi Cristiani wartete nicht lange die Karte für die überfahrt nach Argentinien zu kaufen und in Buenos Aires wohnen. Später schickte er seiner Familie, die noch in Pavia lebte, die Karten um ihn zu erreichen.

Am 11. April 1900 reisten Quirino Cristiani mit Mutter und Geschwistern auf einem alten Schiff nach Argentinien. Der kleine Junge war gerade vier Jahre alt und wurde schon damals ein pionier des Trickfilms.

 

Er verbrachte seine Kindheit in Buenos Aires, wo sein Vater als Leiter des italienischen Krankenhaus arbeitete. Als er sechzehn war, trat er in die Kunstakademie ein begann aber dann alleine zu arbeiten, er veröffentlichte in einigen Zeitschriften seine Karikaturen. Er arbeitete mit einem anderen italiener, Federico Valle von Asti zu sammen. In Buenos Aires gründete er die Filmproduktionsfirma Valle, die Dokumentarfilme drehte.

 

Quirino Cristiani war der Direktor erster Zeichentrickfilme der Filmgeschichte El Apóstol  (1917).

Er drehte auch die ersten Bildungs- und Wissenschafts Zeichentrickfilme in Lateinamerika, die ersten animierten Werbefilme des Kontinents. Und den ersten Klang-Zeichentrickfilm in der Welt:  Peludópolis (1931).

In seiner Werkstatt bildete er andere Arbeiter heran die sehr wichtig für die Entwicklung dieses Kinostyls waren.

 

29. November 1981 kehrte er nach Santa Giuletta zurück von der Stadt Pavia eingeladen. Er war 85 Jahre alt und es war das erste Mal daß er wieder Italien sah. Bevor seine Abreise nahm er ein Hand-voll erde vom Land, um sie nach Argentinien zu bringen.

Er starb in Bernal (Argentinien) 2. August 1984.

 

Bibliographie:  GIANNALBERTO BENDAZZI, The Disney Vorgänger. Die Animationsfilme von Quirino Cristiani, Latin, Tunué 2007.

 

Ihm wurde ein Dokumentarfilm mit dem Titel The Mistery of the First Animated Movies, gewidmet. Der Film ist Preisträger des 2007 Oriundi Festival of Latin American Cinema von Triest und er trägt Filmmaterial und Zeugnisse (auf Italienisch) auch von Santa Giuletta und Pavia.

Gabriele Zucchelli in Pavia geboren und seit 1994 in London wohnend, ist der Produzent und Regisseur. Er ist ein großes Talent der Zeichenktrickfilm. Er realisierte und arbeitete für sehr wichtige Werke wie Aliens vs Predator, Harry Potter 3. Er realisierte zwei musikalische Zeichentrickfilme mit  Paul McCartney und vieles mehr.

el mono

Rahmen von „El mono relojero

in 1938 gedreht

cristianiQ

Cristiani Q. in Santa Giuletta

den 29en November 1981

poster

Cristiani Q. neben ein Kino-Poster

den er gezeichnet hatte